Isidor wird Nachtgespenst (2012)

Dezember 2012 | Märchen

Von Christina Stenger.

Gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen einer realen und einer Gespensterschule? In beiden Schulen wird „für das Leben“ gelernt, es gibt ängstliche und mutige, fleißige und nicht so fleißige Schüler, Prüfungen müssen bestanden werden und manchmal werden heimlich Dinge getan, von denen die Erwachsenen nichts wissen sollen … 

Den drei jungen Gespenstern Isidor Spukenburg, Henrietta Nachtschatten und Wunibald von Schreckenschrei ergeht es mit ihrem Lehrer Professor Gänsehaut jedenfalls wie den Menschen. Sie bereiten sich auf ihre Prüfung zum Nachtgespenst vor, die sie ein gutes Stück erwachsener machen soll.

Um diese Prüfung zu bestehen, müssen sie einige schwierige Aufgaben meistern und sich auch noch mit den Geisterjägern auseinandersetzen. Aber wenn Isidor, Henrietta und Wunibald zusammenhalten, wird ihr Abenteuer, mit Hilfe der Zuschauer, hoffentlich gut enden. 

Eine wunderschöne, spannende und witzige Geschichte, in der ganz nebenbei etwas über Freundschaft, Angst- und Muthaben erzählt wird.

Termine

08.12.2012 um 13.30 Uhr
08.12.2012 um 16.30 Uhr
09.12.2012 um 15.00 Uhr 
im Stiftstheater Mölln (Augustinum) 

Regie

Karen Lüdke

Musikalische Leitung

Christian Thiessen

Bühnenbild

Karl-Wilhelm Schlobohm, Gerd Scharnweber

Darsteller

Marianne Ave, Carlotta Callsen-Bruhn, Britta Burmeister, Claudia Neumann, Karlheinz Peter, Kristin Siegert, Siegmar Schwendrau, Peter Wolff-Maurer 

Technik

Tobias Lüdke, Trutz Gebhardt, Thies Wiechmann (T5)

Maske

Wiebke Schultze, Johanna Schroedter

Kostüme

Gundula Thiele, Marianne Förster 

Fotogalerie

Weitere Beiträge in der Kategorie „Märchen“

Der Räuber Hotzenplotz (2014)

Von Ottfried Preußler, in der überarbeiteten Version von Martin Lingnau und Heiko Wohlgemuth. Ein großer Spaß nicht nur für die Kleinen, sondern für die gesamte Familie! Man begleitet die Lausbuben Kasperl und Seppel die sich mutig dem kautzigen Räuber Hotzenplotz...

Der gestiefelte Kater (2013)

Eine Geschichte von Robert Bürkner nach den Gebrüdern Grimm, neu bearbeitet von Kurt Achim Köweker und Rainer Antoine. Es war einmal … ein Müllerbursche, der hieß Hans. Der lebte ganz allein in einer alten Mühle und besaß außer einem Mühlstein nur noch seinen Kater...

Das Dschungelbuch (2011)

Von Rudyard Kipling, bearbeitet von Uwe Datow und Christian Thiessen. Das Menschenkind Mowgli wird nach einem Angriff des Tigers Shere Khan von einer Wolfsfamilie im indischen Dschungel aufgezogen. Der gutmütige Bär Baloo sowie der weise Panther Bagheera sind Mowgli's...

Die Bremer Stadtmusikanten (2010)

Von Gerda Marie Scheidl. Weil Esel, Hund, Katze und Hahn alt geworden sind und somit ihre Arbeit auf dem Hof nicht mehr verrichten können, sollen sie beseitigt werden. Doch die Tiere schließen sich zusammen, werden Freunde, sie lassen sich nicht so schnell entmutigen...

Peter Pan (2009)

Christian Thiessen und Uwe Datow haben die Originalversion für die Eulenspiegelaien bearbeitet. Margaret erzählt ihrer Enkelin Martha von den Abenteuern, die ihre Großmutter Wendy Darling als junges Mädchen mit Peter Pan erlebt hat: Peter Pan ist der Junge, der nicht...

Neuste Beiträge in der Kategorie „Aufführungen“

Besucht uns doch mal (2017)

Schwank in drei Akten von Erich Koch. Kennen Sie das auch? "Besucht uns doch mal!" – diese Einladung spricht man gern und ohne groß nachzudenken aus, wenn man im Urlaub auf nette Leute trifft. Und dann stehen diese netten Leute eines Tages wirklich vor der Tür, und...

Pippi Langstrumpf (2016)

Nach Astrid Lindgren. Aufführungsrechte Verlag für Kindertheater Weitendorf GmbH. Mit dabei sind natürlich “kleiner Onkel“ und Herr Nilsson,Tommy und Annika und viele weitere alte Bekannte aus der Geschichte von Astrid Lindgren, die mit ihrer einzigartigen Erzählung...

Mit Küchenbenutzung (2016)

Posse in drei Akten von Hans Kirchhoff. Untermieter zu sein oder Untermieter zu haben ist ganz bestimmt nicht immer eine allzu rosige Angelegenheit, aber was sich in der Wohnung des cholerischen Pferdeschlachters Max Piening abspielt, als ihm das Wohnungsamt das...

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer (2015)

Nach dem Kinderbuch von Michael Ende. Text von Christian Berg, Musik von Konstantin Wecker, Aufführungsrechte VVB. ... steigen Sie ein und reisen Sie mit zur Insel Lummerland! "Eine Insel mit zwei Bergen liegt im tiefen weiten Meer, mit viel Tunnels und Geleisen und...

„Der Nächste bitte..!“ (2015)

Amüsante Geschichten, sowie Satiren von Ephraim Kishon.  Wir zeigten eine bunte Mischung aus Geschichten u. a. von Ephraim Kishon, der selbst die menschlichsten Abgründe (oder sollte es umgekehrt heißen …?)  so wunderbar (in)direkt aufzeigen konnte. Es ist für...